Link zum InhaltPlatzhalter. Link zur NavigationPlatzhalter. Link zum SuchfeldPlatzhalter. Zum Link zur Stratseite und zur Sitemap.Platzhalter. Link zur SchriftvergrößerungPlatzhalter.

Startseite Archiv aktuelle Projekte zur Person Kontakt

NEUIGKEITEN

Jetzt erschienen ...

Neu auf der Seite:

"Vom Kampf der Rivalen" II. Anthologie
- FORUM LEBENDIGE JAGDKULTUR e.V.


Textauswahl nwm-verlag

Werner Schinko 80 - Gezeichnetes Leben -

Werner Schinko  am 05.03.2009 in Schwerin

Werner Schinko 80. Gezeichnetes Leben
Ausstellung im Schlesweig-Holstein-Haus Schwerin.


Schinko Ausstellungen werden für ihre Besucher immer ein Erlebnis, besonders dann, wenn der Künstler zur Eröffnung erscheint, was in der Regel der Fall ist...
Dr. Raimund Hoffmann, KATALOG zur Ausstellung, 2009, Seite 18

Hier beginnt der Inhalt

SPERLING, Heinrich, Prof. - Tiermaler

Heinrich SPERLING (1844 - 1924)

Foto aus  dem Fotoalbum Claus Sperling

Der in Warnkenhagen (Mecklenburg/Schwerin) geborene Heinrich SPERLING (1844 - 1924) gilt als "Vorbild aller Jagdhundemaler". Er ist uns auch bekannt als der "Vater des Sperlingshundes" (Symbol für die Gebrauchshunderassen).

"Kaum eine Jagdzeitschrift der damaligen Zeit, wohl auch unseres Jahrhunderts, enthielt nicht das eine oder andere Jagdhundebild von Sperling. Sein künstlerisches Schaffen beschränkte sich jedoch nicht nur auf Jagdhunde; er malte auch beispielsweise die Hunde der kaiserlichen Familie."
Heinrich UHDE: Das Jagdgebrauchshundewesen. 100 Jahre Jagdgebrauchshundverband e.V. (JGHV). Landbuch-Verlag Hannover, 1999, S. 518/519


Der Jagdhund

Deutscher Vorstehhund-Kurzhaar , Farbdrucktafel 1900 Der Jagdhund
Sechzehn Farbdrucktafeln nach Orginalbildern
von Professor H. SPERLING.
Mit Text, enthalten die offiziellen Rassenkennzeichen.
Berlin- VERLAGSBUCHHANDLUNG PAUL PAREY,
Verlag für Landwirtschaft, Gartenbau und Jagdwesen.
SW. Hedemannstrasse 10
1900


















Foto-Album: HUNDE

Das von SPERLING zusammengestellte Foto-Album H u n d e wurde vermutlich zwischen 1902 und 1905 als "Musterbuch" angelegt.
Größe: 0,56 m x 0,43 m;
Einband: Pappe mit Leinendeckel, gebunden;
Umfang: 32 Tafeln mit 123 Fotos (Sepia), einschließlich Bildunterschriften;
Standort: Domstiftsforstamt Seelensdorf bei Brandenburg.










"Pferde auf der Koppel"

Pferde auf der Koppel,  Ölgemälde 1891

Von dem Gemälde "Pferde auf der Koppel", Heinrich SPERLING, 1891,
gibt es mehrere Varianten. Das hier vorgestellte farbige Ölgemälde befindet sich im Besitz des Domstiftsforstamtes Seelensdorf - Domstift Brandenburg/Havel

Der Sperlingshund

Buchtitel:

Emblem und geschützte Dienstleistungsmarke des Jagdgebrauchshundeverbandes e.V. (JGHV).
Zeichnung von Prof. Heinrich SPERLING, 1897 von HEGEWALD als "Symbol für die Gebrauchshundesache" bestimmt. Heute Vignette und Markenkennzeichen des Jagdgebrauchshundeverbandes e.V.